Talkingeyes & More GmbH

Medizinprodukte und innovative Lösungen

Lösungen für Glaukompatienten

MedStage(R) als cloudbasierte Patietenakte ermöglicht viele Anwendungen: Digitale Gaukomtherapie mit Vernetzung mehrerer Datenströme (Glaukom Digital 4.0)

In Deutschland gibt es ca. 1 Mio Personen mit Glaukom, in Europa 4 Mio. Es wird angenommen, dass eine Dunkelziffer der gleichen Anzahl von Patienten besteht, die sich momentan noch in einem frühen Krankheitsstadium befinden und noch nicht diagnostiziert sind. Die Implantation des kontinuierlichen Augendrucksensors Eyemate in das Auge ist operativer Eingriff, der aktuell in Kombination mit einer Katarakt- Operation vorgenommen wird, künftig jedoch auch unabhängig von anderen augenchirurgischen Operationen minimalinvasiv injiziert werden kann, womit prinzipiell bei allen Glaukompatienten eine kontinuierliche Augeninnendruckmessung ermöglicht wird. Die Anzahl der Kataraktoperationen in Deutschland betrug in 2017 ca. 864.000[1] und steigt aufgrund demographischer Gründe jährlich um ca. 5%. Im Alter zwischen 52 und 64 Jahren haben 50 % der Bevölkerung einen Grauen Star und bemerken Sehstörungen. 90 % der Bevölkerung zwischen 65 und 75 Jahren haben einen Grauen Star und bemerken Sehstörungen.

Die Zahl der Smartphone-Benutzer liegt heute weltweit bei über 3 Milliarden und wird voraussichtlich um mehrere Hundert Millionen/Jahr wachsen. Smartphone-Benutzer können nun von überall und jederzeit auf interaktive Anwendungen zugreifen. Somit besteht ein großes Potenzial für die Bereitstellung digitaler Gesundheitsinterventionen mittels Smartphone-Technologie. Herkömmliche Glaukom-Behandlungen erfordern ein einrichtungsübergreifendes Engagement und verbrauchen erhebliche Arzt- und Krankenhausressourcen.

MedStage(R) als Plattform für GLAUKOM DIGITAL 4.0 behandelt Glaukome durch digitale Vernetzung von klinischen Routineprozessen und im normalen Lebensumfeld des Patienten akquirierten Daten aus der kontinuierlichen Augeninnendruckmessung mittels implantierbarer Mikrosensoren und Smartphone-gestützten VR-Gesichtsfeldmessungen. Damit verbessert sich die Diagnostik und Therapie von Glaukomen hinsichtlich Effizienz und Effektivität deutlich. Neben der digitalen Nutzung von digitalen Applikationen für Terminvergabe, Patientenaufnahme, Anamnese, Bildgebung, standardisierte Befundung und automatische Arztbrieferstellung werden die Patienten mit einem Fernüberwachungssystem für Augendruck und Gesichtsfeld ausgestattet, das mit den eingebauten digitalen Applikationen im Smartphone kommuniziert, um den täglichen Verlauf von Augendruck und Gesichtsfeld zu überwachen. MedStage(R) als Plattform für GLAUKOM DIGITAL 4.0 ermöglicht die automatisierte Analysen aller Daten und Bilder, augenärztliche Befundungen und die Zustellung von Arztbriefen an Patient und kooperierende Ärzte. 30% der Glaukompatienten zeigen bislang während der augenärztlichen Behandlung eine Progression des Glaukomschadens, a.e. durch nicht erkannte Augendruckspitzen. Durch eine kontinuierliche Erhebung und Vernetzung der bisher getrennt voneinander arbeitenden und sehr selten eingesetzten Messinstrumente zur Augendruckmessung und Gesichtsfeldbestimmung wird die Behandlung entscheidend verbessert. Die Verbindung des im normalen Lebensumfeld akquirierten Augeninnendrucks und von smartphone-assistierten VR-Gesichtsfeldmessung durch die Patienten mit ärztlich in der Praxis erhobenen Befunden ermöglicht eine effiziente Status- und Trendanalyse und die Identifikation der idealen individuellen Therapie.

  • GLAUKOM DIGITAL 4.0 implementiert die telemedizinische Versorgung von Glaukom-Patienten und ermöglicht eine effizienteres Patientenmanagement bei deutlich verbesserter Behandlungseffektivität.


Kontinuierliche Augendruckbestimmung: Seit 2019 kann eine kontinuierliche Bestimmung des intraokularen Druckes durch den CE-zertifizierten intraokularen Sensor Eyemate® der Firma Implandata Ophthalmic Products GmbH (Implandata), Hannover erfolgen. Damit können nun mehrere hundert Augendruckwerte pro Tag und ein Tagesdruckverlauf im normalen Lebensumfeld des Patienten erhoben werden. Die gemessenen Augendruckwerte werden durch das Smartphone-gestützte und CE-zertifizierte Modul TonoTracker® in der cloudbasierten Patientenakte MedStage® gespeichert, dargestellt und analysiert. Damit ist nun der Verlauf der Augendruckwerte klinisch verwertbar. Mit dem intraokularen Sensor Eyemate® können beliebig viele Messwerte erzeugt und mit cloudbasierten TonoTracker® klinisch bewertet werden. Gegenüber der herkömmlichen Methode der applanatorischen Druckmessung in der Arztpraxis, können durch das EYEMATE System Augeninnendruckwerte in unbegrenzter Anzahl gewonnen werden. Dies ermöglicht eine sehr genaue statistische Analyse der tatsächlichen Augeninnendruckwerte und somit des patientenindividuellen Therapie-Responses mit Berücksichtigung des circadianen Rhythmus, von kurz- oder langzeitigen IOP-Schwankungen und die Bestimmung neuer statistisch relevanter Größen (z.B. IOP-Variabilität, Anstiegssteilheit des Augendrucks pro Zeiteinheit). 

Smartphone-gestützte Perimetrie: Im Jahr 2019 wurde der Prototyp eines Smartphone-gestützte VR-Perimeter von TE&M entwickelt, getestet und mit Ergebnissen der Standardperimetrie verglichen. Mit dem Smartphone-gestützten VR-Perimeters können regelmäßige Gesichtsfelduntersuchungen zu Hause als HomeCare-Applikation durchgeführt werden.

Haben Sie Interesse daran?